Headerbild
Home > Gehäusegrößen

Gehäusegrößen

QSI-500er-Familie

 

Obwohl das obenstehende Bild nur drei unterschiedliche Gehäusegrößen der Serie 600 von Quantum Scientific Imaging zeigt, sind es in Wirklichkeit deren vier.

  • Slim Body
  • Medium Size Body
  • Full Size Body OAG Body
  • OAG Body

Die Gehäuseformen haben immer die gleiche Grundfläche, unterscheiden sich aber in der "Höhe", je nach eingebautem Equipment. Die Gehäuseform beeinflusst also den Backfocus ganz entscheidend und ist somit in die Planung der Kamera mit einzubeziehen. Die Grundfläche der Kameras beträgt immer 113x113mm, die Höhe variiert von 43mm bis 62mm. Nicht einberechnet sind hier die unterschiedlichen, verfügbaren Anschlüsse.

Slim Body: Er hat die niedrigste Gehäusehöhe und mithin den kleinsten Backfocus. Ab dem Gehäuse werden nur 9.9mm Lichtweg benötigt, beim häufig benutzten T2-Anschluss 15.5mm. Der Slim-Body wird überwiegend dort eingesetzt, wo man auf den mechanischen Shutter verzichten kann. Zwangsläufig finden sich im Slim Body ausschließlich Interline Transfer Chips die mit ihrem "elektronischen Verschluss" sehr präzise Belichtungszeiten bis hinunter zu 1/10.000s liefern können. Ohne mechanischen Shutter kann es dafür im Einzelfall umständlich werden, Dunkelstrombilder zu gewinnen, weil man die Kamera völlig lichtdicht bekommen muss. Die kleinste Gehäuseform spiegelt sich auch im Gewicht wieder.  Ein Slim Body wiegt nur rund 740g.

Medium Size Body: In dieser Gehäuseform findet ein mechanischer Verschluss Platz. Dem zur Folge darf in diesen Gehäusen auch ein Full Transfer Chip sitzen. Aber auch Interline Transfer Chips profitieren, wenn es um eine bequemere Akquise von Dunkelstrombilder geht. Da ein mechanischer Verschluss viel langsamer ist als ein "elektronischer", sind hier die minimalen Belichtungszeiten auf 0.03s begrenzt. Der Medium Size Body wiegt 950g und benötigt bei T2-Anschluss 22.9mm Backfocus.

Full Size Body: Neben einem mechanischen Shutter findet im Full Size Body auch ein Filterrad Platz, mit Platzhalter für 5 Filter der Größe 1.25" oder 31 mm. Außerdem gibt es auch den Full Size Body mit einem Filterrad mit 8 Positionen. Die Kameras sind problemlos umrüstbar. QSI hat dabei das Filterrad extrem dicht über den Chip gesetzt, so dass selbst bei sehr großen Öffnungsverhältnissen die Filter die eingebauten Chips nicht vignettieren können. Diese knappe Bauweise macht sich dann auch im erstaunlich geringen Backfocus bemerkbar. Selbst mit Filterrad und mechanischem Shutter benötigt die Kamera ab dem T2-Gewinde nur 35.6mm. Das Gesamtgewicht (ohne Filter) schlägt mit 1120g beim 5er Filterrad zu Buche.

OAG Body: Zusätzlich zum Filterrad und dem mechanischen Shutter besitzt dieser Korpus noch ein relativ großes 1/2"-Prisma, um seitlich Licht für einen Off-Axis Guider zur Verfügung zu stellen. Dabei ist die knappe mechanische Bauweise wieder verantwortlich, dass es selbst bei großen Öffnungsverhältnissen keinerlei Vignettierung auf dem Chip gibt. Der notwendige Backfocus steigt auf nur 48.3mm ab dem T2-Gewinde. Trotzdem sind mit dem OAG-Body keine Foto-Objektive mehr auf Unendlich zu fokussieren. Das Gewicht des OAG-Body bleibt mit 1300g erstaunlich gering.

 Slim Body   Medium Size Body   Full Size Body (ws-Cover)  OAG Body (wsg-Cover) 
Verschluss elektronisch mechanisch mechanisch mechanisch
internes Filterrad nein nein ja ja
Gehäusegröße [mm] 113x113x43 113x113x51 113x113x64 127x113x78
Gewicht [g] 740 950 1120 1350
Backfocus ohne Anschluss [mm] 9.9 17.3 30.0 42.7
Backfocus mit T2-Anschluss [mm] 15.5 22.9 35.6 48.3